iN|ES Newsletter Dezember 21 Januar 22

iN|ES Newsletter Dezember 21 Januar 22

Sehr geehrte infra-Freunde,
Weihnachten steht vor der Tür und ein turbulentes Jahr mit vielen Höhen und Tiefen geht zu Ende. Wie wird wohl 2022? Was wird es uns bringen? Wir wissen es nicht, hoffen aber das Beste.
Was wir aber in den vergangenen Monaten in unseren Projekten festgestellt haben, ist, dass sich das Arbeitsleben sehr nachhaltig verändert hat. Das Anlernen neuer Mitarbeiter ist schwieriger geworden, da nicht einfach einer Kollegin oder einem Kollegen “über die Schulter” geschaut werden kann und Wissen verloren geht, da nach wie vor Home-Office tägliche Praxis ist und sehr sicher auch in unserer aller Zukunft Teil unseres beruflichen Lebens sein wird. Weiter werden aber auch die Anforderungen immer größer, bei gleichzeitigem Mangel an neuen Mitarbeitern. Somit muss ein immer größer werdendes Arbeitspensum bewältigt werden…
Das Team der iN|ES kann Ihnen hier die Arbeit leider nicht abnehmen, wir können Sie aber dabei unterstützen, Ihre täglichen Aufgaben einfacher zu gestalten.
Wir sind sehr glücklich darüber, dass es uns gelungen ist, unseren Campus weiter erfolgreich zu etablieren und mit neuen Themen versehen ins neue Jahr starten zu können. Auch haben wir das vielen bereits bekannte und vielfältig genutzte infra.infocenter mit weiteren spannenden Auswertungen erweitert. Wenn auch hier nachfolgend nicht als Thema aufgeführt, haben wir infra.mobile (unsere mobile Scanner Lösung) weiterentwickelt und auf eine solide Basis gestellt. infra.mobile unterstützt Sie bei bei Ihren Lager- und Fertigungsprozessen und verschafft Ihnen jederzeit einen aktuellen Überblick über Ihre Bestände und Vorgänge.

Das gesamte iN|ES Team wünscht Ihnen und Ihren Lieben eine schöne Adventszeit, besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Bitte bleiben Sie gesund!

Bernd Szypulski
Geschäftsführung

iN|ES Campus
Wir bedanken uns bei den vielen infra-Anwendern, die in diesem Jahr an unseren Seminaren und Webinaren teilgenommen haben! Besonders stolz sind wir auf die positiven Feedbacks – es ist doch schön zu hören, wenn auch langjährige infra:NET Anwender uns schreiben, dass sie trotz jahrelanger Arbeit mit infra:NET noch viele neue Tipps und Anwendungsmöglichkeiten aus den Webinaren mitnehmen konnten.
Jetzt freuen wir uns, dass wir Ihnen zusätzlich zum bisherigen Programm zwei neue Webinare anbieten können:
Mit infra.Basics.Kompakt und infocenter.insider wollen wir Ihnen kurz und komprimiert mit wenig Zeitaufwand für Sie zeigen, wie Sie bei Ihrer täglichen Arbeit infra:NET und das infra.infocenter optimal nützen können.
Das Webinar infra.Basics.Kompakt eignet sich für jeden infra:NET Anwender.
Das Webinar infocenter.insider spricht speziell diejenigen an, die sich schon mit dem infocenter auskennen und tiefere Fertigkeiten in der Anwendung des infra.infocenters erlangen möchten.

infra.Basics.Kompakt
Dieses Webinar gibt Ihnen einen kompakten Überblick über die vielfältigen Grundfunktionen in infra:NET. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps und Tricks, die auch für erfahrene infra User interessant sein werden.
Es erwartet Sie ein Kennenlernen der Bedienung und des Funktionsumfangs von infra (Bedienung, Hilfe und Nutzung von Auskünfte), dazu erhalten Sie einen Einblick in das infra.infocenter, dessen Bedienung und Darstellungsmöglichkeiten von vorkonfektionierten Auswertungen.
Dauer: 2 Stunden (per Teamviewer)
Kosten: 120.- Euro/Teilnehmer

infocenter.insider
Dieses Seminar wird als interaktiver Workshop abgehalten. Mit dem vorgeschalteten Anwender-Seminar infra.infocenter wurden Ihnen bereits die grundlegenden Möglichkeiten des infocenters und die Einbindung von individuellen Auswertungen aufgezeigt. Nun erhalten Administratoren (mit SQL-Kenntnissen) detaillierte Kenntnisse, um eigene Auswertungen mit z.B. Selektionen, Verlinkungen, Charts etc. zu implementieren.Gerne gehen wir dabei auch auf individuelle Anforderungen ein und können Auswertungen für Ihre aktuellen Bedürfnisse gemeinsam erstellen.
Dauer: 4 Stunden Workshop (per Teamviewer)
Kosten: 900.- Euro/Teilnehmer. Es können max. 3 Personen teilnehmen.

Alle Termine 2022 und die jeweiligen Seminarinhalte finden Sie auf unserer Homepage. Die Anmeldung starten Sie durch Anwahl des entsprechenden Seminars.

Die nächsten geplanten Webinare sind:

18.01.2022 Einführung 19.01.2022 infocenter
01.02.2022 Basics.Kompakt 03.02.2022 infocenter.insider
14.02.2022 Einführung 16./17.02.2022 Einkauf
23.02.2022 infocenter 03.03.2022 Administration

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Freigabe für Windows® 11
Das aktuelle infra:NET Release (Version 7.9) wurde erfolgreich auf der neuen Microsoft® Betriebssystem-Plattform “Windows® 11” getestet und wird hiermit für diese Windows®-Version freigegeben. Dies gilt automatisch bis zur Abkündigung dieser Freigabe auch für die nachfolgenden infra:NET Releases.
infra unter Windows11

 

infra.infocenter – neue Verfügbarkeitsauswertungen
Mit diesen Auswertungen kann die aktuelle Produktionssituation auf den selektierten und belegten Arbeitsplätzen hinsichtlich der Verfügbarkeiten von Material, Personal und Werkzeug auf einem Zeitstrahl visualisiert werden. Dabei sollen Engpässe auf einen Blick durch eine entsprechende Darstellung erkennbar sein.

Die Verfügbarkeitssituation wird mit Symbolen und Farben dargestellt. Die Farben „grün“ und „rot“ signalisieren Engpässe (rot) in den einzelnen Zeitbereichen der jeweiligen Summenzeilen (Arbeitsplatz-, Personal-, Werkzeug- und Material-Summenzeilen). Warnsymbole werden sowohl auf Summenzeilen als auch an den jeweiligen Einzelelementen angezeigt, sobald die Verfügbarkeit der jeweiligen Ressource nicht gegeben ist.

So erhalten Sie jederzeit eine übersichtliche Darstellung Ihrer Produktionsmittel-Verfügbarkeiten.

INTRASTAT – Neuerungen ab Januar 2022
Ab 1. Januar 2022 greifen neue Regelungen bei der Intrastat Meldung:
Die Meldungen müssen ab diesem Zeitpunkt zusätzliche Daten wie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Warenempfängers und das Ursprungsland der Ware enthalten.
Während die entsprechenden Datenfelder schon heute in der Intrastat Meldung enthalten sein konnten, werden diese aber ab Januar 2022 zur Pflicht.
Haben Sie die infra:NET Schnittstelle im Einsatz, muss dazu ein Intrastat Update installiert werden. Sprechen Sie uns gerne an.

 

iN|ES GmbH ∙ Gottlob-Bauknecht-Str. 35 ∙ D-75365 Calw ∙ https://www.ines-gmbh.de
news@ines-gmbh.de ∙ Telefon +49 (7051) 793 200-0 ∙ Telefax  +49 (7051) 793 200-9
Geschäftsführer: Bernd Szypulski, Karsten Schmidt ∙ Sitz der Gesellschaft: Calw; Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 756753. Die iN|ES GmbH ist Partner der Infor (Deutschland) GmbH.
Unsere AGB / Neuigkeiten / Datenschutzrichtlinie / Support
Bitte beachten Sie, dass Abbildungen kostenpflichtige Erweiterungen beinhalten können.

 

 

 

 

 

iN|ES Newsletter Juni Juli August 2021

iN|ES Newsletter Juni Juli August 2021

Sehr geehrte infra-Freunde,
das erste Halbjahr 2021 ist geschafft! Wie im letzten Jahr auch, war es wieder einmal ein erstes Halbjahr mit einigen Höhen und Tiefen, wenngleich jetzt doch für die zweite Hälfte des Jahres – bei allen Unsicherheiten – ganz hoffnungsvolle Tendenzen zu erkennen sind.
In den letzten Monaten haben auch wir uns viele Gedanken darüber gemacht, wie wir in Zeiten von Kontaktbeschränkungen, Homeoffice und Hygienekonzepten, eine Zusammenarbeit mit unseren Kunden so gestalten können, dass ein optimales und zufriedenstellendes Ergebnis für alle Parteien erreicht werden kann.
So freut es mich besonders, dass wir ab sofort unsere Webinare in nahezu derselben Art und Weise durchführen können, wie es im iN|ES CAMPUS in Calw möglich ist. Wie bereits bei den vorherigen Webinaren auch, haben alle Teilnehmer und der Dozent „Sichtkontakt“ zueinander und jeder Teilnehmer kann natürlich an seinem persönlichen Arbeitsplatz im Büro oder im Homeoffice dem Vortrag des Dozenten folgen.
Neu ist aber, dass jedem Teilnehmer eine persönliche infra:NET Testumgebung auf unserem CAMPUS System zur Verfügung gestellt wird. Somit ist jeder Teilnehmer in der Lage, das Gelernte auch gleich selbst auszuprobieren und erste Erfahrungen zu machen. Der Dozent kann sich dabei jederzeit auf Ihre Testumgebungen schalten und Sie bei Fragestellungen sofort unterstützen. Alles wie in einem „richtigen“ Seminar.
Wir danken allen Teilnehmern, die bereits in den Genuss der neuen Technik kamen, für die positive Resonanz!

Natürlich sind auch die Kollegen aus der Entwicklung sehr fleißig gewesen und ohne vielleicht zu viel zu verraten … infra:NET wird nach dem Sommer einen neuen Release Sprung vollführen! Über Inhalte berichten wir dann erst im nächsten Newsletter, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!
Damit Ihnen die Zeit bis dahin nicht zu lang wird, haben wir nachfolgend noch ein paar wichtige Informationen aus der Entwicklung, sowie eine neue Applikation für infra:NET und infra.infocenter, welche neue interessante Möglichkeiten als Ergänzung zu infra:NET bietet.
Nachdem im Juli noch ein paar spannende Webinare in der neuen Technik stattfinden, verabschieden sich der CAMPUS und der iN|ES Newsletter bis Mitte September in die Sommerpause.
Bis dahin wünscht Ihnen das iN|ES-Team einen schönen Sommer – bleiben Sie gesund und positiv!

Ihr Bernd Szypulski
Geschäftsführung

iN|ES Campus

Unsere derzeit ausschließlich als Webinare abgehaltenen Schulungen wurden in den letzten Wochen rege besucht, darüber freuen wir uns natürlich sehr. Im Juli geht es damit weiter, von August bis Mitte September (Sommerferien in Baden-Württemberg) legen wir bei den Webinaren dann eine kleine Seminarpause ein. Danach starten wir wieder mit weiteren Seminaren/Webinaren; die Termine und Seminarinhalte finden Sie alle auf unserer Homepage. Die Anmeldung starten Sie durch Anwahl des entsprechenden Seminars.

Vor der Sommerpause sind im Juli 21 noch folgende Webinare geplant:

13.07.2021 Arbeitsvorbereitung 20.07.2021 Einführung
14./15.07.2021 Fertigung 21./22.07.2021 Einkauf

Der Preis beträgt 450.- Euro/Tag für den 1. Teilnehmer, für jeden weiteren Teilnehmer eines Kunden 405.- Euro/Tag.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

iN|ES Vertrieb

Sie kennen es sicher alle. Sie brauchen nur mal eben eine Information zu einem Artikel, wollen den Lagerbestand abfragen, oder den Status zu einem Kunden- oder Fertigungsauftrag prüfen, haben aber keinen eigenen infra:NET Arbeitsplatz und wollen auch Ihre Kollegin oder Ihren Kollegen nicht von der Arbeit abhalten.
Für alle Mitarbeiter im Unternehmen, die aktuelle Informationen aus infra:NET benötigen, selbst aber keine Veränderung der Daten vornehmen müssen, steht das neue Modul infra.infocenter (stand-alone) zur Verfügung.
Sie benötigen keinen eigenen infra:NET Arbeitsplatz, da dieses Modul autark auf jedem Windows Arbeitsplatz lauffähig ist. Interessant auch für alle Administratoren, die ihren Kollegen bisher mit externen Applikationen Daten zur Verfügung stellen mussten. Mit dem infra.infocenter (stand-alone)  konzentrieren Sie sich ausschließlich auf die bereitzustellenden Informationen. Als Benutzeroberfläche nutzen Sie zukünftig das infra.infocenter. Die für die stand-alone erstellten Auswertungen funktionieren selbstverständlich auch in der in infra:NET integrierten Version des infra.infocenters (und umgekehrt).
Zu weiteren Einsatzmöglichkeiten, zum günstigen Preis sowie dem reduzierten Servicesatz sprechen Sie gerne unseren Vertrieb persönlich unter vertrieb@ines-gmbh.de an.

iN|ES Entwicklung

infraMail und Exchange Server mit TLS1.2
Vorsicht bei der Abschaltung von TLS1.0/1.1 auf Ihrem Exchange-Server, wenn Sie weiter über infra:NET und das eingebundene infraMail-Plugin E-Mails versenden müssen! Im Standard unterstützt infraMail basierend auf .Net 4.0 nur das TLS1.0-Protokoll. Um den verschärften Sicherheitsanforderungen mit TLS1.2 gerecht zu werden, muss die aktuelle Version des infraMail-Plugins (7.9.2) installiert und die INI-Einstellung „TLS12=Yes“ in der MailProvider-Sektion aktiviert werden. Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an unseren Support!

infocenter Diagramm mit Trackball
In der aktuellen infocenter-Version (7.9.4) kann zur verbesserten Ablesbarkeit der Kurvenwerte mit „ShowTrackBall=1“ in den Element-Properties eine Mouseover-Funktion aktiviert werden. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

iN|ES GmbH ∙ Gottlob-Bauknecht-Str. 35 ∙ D-75365 Calw ∙ https://www.ines-gmbh.de
news@ines-gmbh.de ∙ Telefon +49 (7051) 793 200-0 ∙ Telefax  +49 (7051) 793 200-9
Geschäftsführer: Bernd Szypulski, Karsten Schmidt ∙ Sitz der Gesellschaft: Calw; Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 756753. Die iN|ES GmbH ist Partner der Infor (Deutschland) GmbH.
Unsere AGB / Neuigkeiten / Datenschutzrichtlinie / Support
Bitte beachten Sie, dass Abbildungen kostenpflichtige Erweiterungen beinhalten können.

 

 

 

 

 

iN|ES Newsletter April Mai 2021 – Wir feiern Geburtstag!

iN|ES Newsletter April Mai 2021 – Wir feiern Geburtstag!

Sehr geehrte infra-Freunde,

die iN|ES feiert am 1. April ihren 5. Geburtstag (kein Scherz)!
Wir möchten diesen Anlass nutzen, um uns bei Ihnen für die tolle Zusammenarbeit, die spannenden Projekte und Ihr Vertrauen in der aktuell doch manchmal sehr herausfordernden Zeit sehr herzlich zu bedanken!
Erlauben Sie mir einige weitere Sätze in eigener Sache …
Seit der Gründung der iN|ES GmbH im April 2016 ist viel passiert. Wurde die iN|ES GmbH von Karsten Schmidt und mir ursprünglich mit der Idee gegründet, ADD-ONs und Erweiterungsprogrammierungen “rund-um-infra:NET” zu entwickeln, so ist aus dieser Idee schnell ein ERP-Systemhaus geworden, welches Kunden und Partner im gesamten deutschsprachigen Raum betreut. Uns ist es in vielen Meetings, Telefonaten und Videokonferenzen über Monate gelungen, die komplette infra:NET Entwicklung vom ursprünglichen Hersteller zu übernehmen und verantworten nun schon seit zwei Jahren die komplette Entwicklung von infra:NET. Sehr schnell wurde uns aber klar, dass ein ERP-Hersteller sich nicht nur auf die eigene ERP Anwendung beschränken darf und so haben wir sehr früh begonnen, weitere Produkte zu entwickeln. Die ersten Ergebnisse stehen Ihnen aktuell in Form des im infra:NET (ab Version 7.9) fest integrierten BI-Tools “infocenter” in der Free-Version, dem infra.Planer (Kapazitätsanzeige), sowie in der MDE-Lösung “infra.mobile” zur Verfügung.
Weiter haben wir in den letzten Jahren Kooperationen mit weiteren neuen spannenden Partnern geschlossen, die mit ihren ebenfalls sehr interessanten Produkten die Themen Leitstand, MDE, EDI, CRM, statistische Verfahren für Inventuren und Bewertungen, über Finanz- und Lohnbuchhaltung bis hin zum Dokumentenarchiv (DMS) für infra:NET Ihr ERP abrunden. Damit nicht genug, haben wir Partnerschaften zu Hardwarepartnern und Herstellern aufgebaut, mit denen wir die Bereiche Mobile Endgeräte (Barcode Scanner) und Industriearbeitsplätze abdecken.

Dass das mit den beiden Gründungsvätern allein nicht zu schaffen ist, versteht sich sicher von selbst. Seit den Anfangszeiten der iN|ES GmbH sind wir zu einem Team von 14 iN|ES Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, weiteren externen Kollegen und einem externen Entwicklungsteam erwachsen, das täglich mit Herzblut für Sie bei der Sache ist. Ein schlauer Mensch hat einmal gesagt “Zusammenhalt ist ein starkes Fundament für Erfolg, wenn es von allen gemeinsam getragen wird”. Dem können wir nur uneingeschränkt zustimmen. Wir sind stolz auf die Menschen in unserem Umfeld! Und dieses Team soll weiter wachsen!
Für dieses Team haben wir bereits nach drei Jahren eine neue und größere Heimat gesucht und mit dem neuen Firmensitz in Calw gefunden, in der wir in einer entspannten Umgebung die Entwicklung der iN|ES und die von infra:NET weiter nach vorne treiben werden. Hier werden dann auch nach der aktuellen pandemischen Zeit – wenn das Homeoffice nicht mehr die Regel, sondern eine Möglichkeit ist – unsere Anwendungsseminare und Kundenmeetings, sowie die Tage der offenen Tür stattfinden, bei denen wir Ihnen unsere Eigenprodukte, sowie die der Partner präsentieren werden. Lernen Sie uns und unser Team persönlich kennen. Darauf freuen wir uns schon heute!

Wir haben noch viel vor, lassen Sie sich überraschen …

Das gesamte iN|ES Team wünscht Ihnen einen wundervollen Frühling und ein schönes Osterfest!

Sonnige Grüße aus Calw

Bernd Szypulski & Karsten Schmidt
Geschäftsführung der iN|ES GmbH

iN|ES Campus

Was zuerst als “Übergangslösung” begann, hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil im iN|ES CAMPUS gemausert. Auch wenn wir zukünftig hoffen, dass wir uns bei unseren Seminaren wieder real in die Augen schauen können und der Bildschirm nicht mehr als trennendes Medium zwischen uns Menschen steht, bieten wir alle Seminare zukünftig sowohl als Seminar im iN|ES CAMPUS (aktuell durch die pandemische Situation ausgesetzt), als auch als Webinar an. Hier ist es unerheblich, ob Sie an Ihrem Firmen-Arbeitsplatz sitzen, oder aus Ihrem Homeoffice heraus teilnehmen, wir stellen Ihnen in allen Fällen eine individuelle infra:NET Übungsumgebung auf unserem CAMPUS-Server zur Verfügung. Natürlich hätten wir Sie aktuell gerne persönlich getroffen, aber so können auch Fahrtkosten, evtl. Hotelübernachtungen und Zeitaufwand eingespart werden. Lernen werden Sie genauso viel – versprochen!

Im April und Mai sind folgende Seminare geplant:

19.04.2021 Einführung 04.05.2021 Einführung
20.04.2021 Arbeitsvorbereitung 05./06.05.2021 Einkauf
21./22.04.2021 Fertigung 17./18.05.2021 LPCV Grundlagen
23.04.2021 Kapazitätsplanung 19.05.2021 LPCV Aufbau
27./28..04.2021 Kalkulation 20.05.2021 infocenter

 

Der Preis beträgt 450.- Euro/Tag für den 1. Teilnehmer, für jeden weiteren Teilnehmer eines Kunden 405.- Euro/Tag.
Alle Termine für 2021 sowie eine kurze Übersicht der Schulungsinhalte finden Sie auf unserer Homepage.
Die Anmeldung starten Sie  durch Anwahl des entsprechenden Seminars.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

iN|ES Entwicklung 

infra:NET beruhigt
Dank LSD ist es uns gelungen die Arbeit mit infra:NET deutlich zu entspannen. Der Dialogaufbau und die Darstellung von Positionslisten geschieht ruhiger und flüssiger. Besonders die Bearbeitungsprogramme profitieren beim Scrollen im Positionsbereich (zum Beispiel in Aufträge oder Stücklisten) obendrein von einer besseren Performance. LSD ist Bestandteil des nächsten infra:NET Updates – ist aber auf Anfrage bereits jetzt für die aktuelle infra:NET Version 7.9 verfügbar.
LSD steht übrigens für “Lazy Screen Drawing” und bedeutet technisch die Reduzierung von Refresh-Zyklen beim Bildaufbau – wir sind also nicht ins Drogengeschäft eingestiegen :-).

xRechnung/E-Invoice/ZUGFerD und PDF/A
Wie bereits veröffentlicht wurde, steht mit dem infra.PDFEnhancer-Plugin für die aktuelle infra:NET Version ein universelles Werkzeug zur Generierung und Übertragung elektronischer Dokumente gemäß gängiger Standards für die elektronische Archivierung und Rechnungsstellung zur Verfügung. Da in der Auftragsabwicklung die kundenspezifische Nutzung unterschiedlicher Ausgabeformate und Übertragungswege über die infra Mediensteuerung derzeit nur sehr umständlich möglich ist und oft nur durch Eingriffe in die Drucksteuerung umgesetzt werden kann, arbeiten wir an einer Lösung für die einfache und universelle kunden- und belegabhängige Zuordnung von Ausgabemedien, von der natürlich auch der infra.PDFEnhancer mit seinen unterschiedlichen Ausgabeformaten profitiert. Verfügbarkeit: Voraussichtlich Mai 2021.

iN|ES GmbH ∙ Gottlob-Bauknecht-Str. 35 ∙ D-75365 Calw ∙ https://www.ines-gmbh.de
news@ines-gmbh.de ∙ Telefon +49 (7051) 793 200-0 ∙ Telefax  +49 (7051) 793 200-9
Geschäftsführer: Bernd Szypulski, Karsten Schmidt ∙ Sitz der Gesellschaft: Calw; Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 756753. Die iN|ES GmbH ist Partner der Infor (Deutschland) GmbH.
Unsere AGB / Neuigkeiten / Datenschutzrichtlinie / Support
Bitte beachten Sie, dass Abbildungen kostenpflichtige Erweiterungen beinhalten können.

 

 

 

iN|ES Newsletter Januar Februar 2021

iN|ES Newsletter Januar Februar 2021

Sehr geehrte infra-Freunde,

die meisten von uns sind doch irgendwie froh, dass sich das so besondere Jahr 2020 inzwischen verzogen hat und wir jetzt einen Neustart für 2021 machen können.
Wir gehen auf jeden Fall positiv gestimmt ins neue Jahr – also positiv im besten Sinne – auch diese Wortbedeutung hat sich im letzten Jahr ja leider gewandelt. Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen im neuen Jahr, die wir mit Ihnen zusammen angehen möchten.
Ihnen wünschen wir eine stabile Gesundheit, viel Glück und wirtschaftlichen Erfolg für 2021!

Aufgrund der für manche Unternehmen durch die Corona-Situation doch schwierige aktuelle Zeit, verzichten wir als iN|ES GmbH und infra:NET Entwicklungshaus in diesem Jahr auf das übliche Service-Uplift und hoffen, so unseren Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilität unserer Kunden beitragen zu können.

iN|ES Campus

Leider mussten wir aufgrund der sich aktuell sehr schnell verändernden Corona Situation und den damit verbundenen neuen Regelungen den iN|ES Campus vorerst schließen und werden unsere Seminare online durchführen.
In Kürze werden wir Ihnen daher kompakte Webinare für einzelne infra:NET Themengebiete  anbieten. Dazu werden wir Sie zeitnah auch über unsere Homepage informieren.
Im Februar 2021 sind bereits folgende Online-Seminare geplant:

23.02.2021 Einführung
24./25.02.2021 Einkauf

Der Preis für das Seminar beträgt 450.- Euro/Tag für den 1. Teilnehmer, für jeden weiteren Teilnehmer eines Kunden 405.- Euro/Tag.
Zum Anmeldeformular kommen Sie ganz einfach durch Anklicken des entsprechenden Seminars.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

iN|ES Vertrieb

infra.PDFEnhance
Als erste Neuigkeit in diesem Jahr möchten wir Ihnen das Modul infra.PDFEnhance vorstellen. Mit diesem neuen Modul haben Sie über infra:NET die Möglichkeit, unter anderem Rechnungen und Gutschriften im ZuGFerD/xRechnung-Format auszugeben und zu versenden. Obwohl es doch kein triviales Thema ist, so haben wir es doch mit viel “Fingerspitzengefühl” geschafft, die Umsetzung für Sie so einfach wie möglich zu gestalten.

Beim ZUGFeRD-Format werden die XML-Daten maschinenlesbar in das generierte PDF-Dokument eingebunden. Dieses Format eignet sich vor allem für den elektronischen Rechnungsdatenaustausch zwischen Unternehmen.

Das xRechnung-Format (XML) kann als eigenständige Datei oder zusammen mit dem zugehörigen PDF-Dokument erstellt und übermittelt werden. Dieses Rechnungsformat ist verpflichtend bei der Rechnungsstellung an öffentliche Auftraggeber. PDF-Dateien werden in den gängigen PDF/A-Formaten zur Langzeitarchivierung erstellt.

Das kostenpflichtige Plugin wird nahtlos in den infra Druckprozess (Mediensteuerung) integriert und erlaubt den automatischen Versand der erzeugten Dateien und Dokumente per Mail.

infra.mobile
Weiter freuen wir uns, Ihnen mit infra.mobile ebenfalls ein neues Produkt aus dem Hause iN|ES präsentieren zu können!
infra.mobile ersetzt zukünftig die bereits einigen von Ihnen bekannte mobile Lösung, die in Kooperation mit dem Partner JK Software vor einigen Jahren entwickelt worden ist und dessen Service wir Anfang des letzten Jahres übernommen haben.
Die Lösung infra.mobile bietet Ihnen die Möglichkeit, sämtliche Buchungsprozesse (Inventur, Umlagerung, Fertigungsentnahme, etc.), die Sie bisher über ein infra:NET Modul an einem PC Arbeitsplatz durchgeführt haben, ab sofort über ein barcodefähiges mobiles Endgerät zu tätigen. Wir als iN|ES sind ab sofort in der Lage, Ihnen von der Scanner Hardware, über die Software, bis hin zur Installation, Einbindung in Ihre Prozesse, sowie Schulung Ihrer Mitarbeiter und Kollegen eine umfassende Lösung anzubieten.

Weiterführende Informationen und alles weitere rund um infra:NET finden Sie auf unserer Homepage.
Sprechen Sie uns gerne auf ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittenes Angebot oder auch auf eine Online-Präsentation von infra.mobile an.
Unser Vertrieb steht Ihnen gerne zur Verfügung.

iN|ES Entwicklung

INTRASTAT im XML-Format
Das statistische Bundesamt löst die INTRASTAT-Dateimeldung im ASCII-Format ab. Geplant ist die Abkündigung zum 30.06.2021. Neuanmeldungen werden bereits seit dem letzten Jahr nicht mehr im ASCII-Format akzeptiert. Die aktuelle infra:NET INTRASTAT-Schnittstelle unterstützt das XML-Dateiformat. Bitte wenden Sie sich zur Unterstützung bei der Umstellung an Ihren infra:NET Berater oder unseren Support.

iN|ES Beratung / Support

Da es so wichtig ist, wollen wir den BREXIT und die MwSt-Umstellung hier noch einmal thematisieren.

BREXIT – Großbritannien / Sonderstatus Nordirland (XI)
Durch den EU-Ausstieg muss Großbritannien ab dem 01.01.2021 als Drittland geführt werden. Im wesentlichen reicht es, im Kundenstamm und in den offenen Kundenaufträgen sowie Angeboten die USTID und die EU-Länderkennung zu entfernen sowie das MwSt-Kennzeichen auf Drittland umzustellen. Haben Sie in der Konfiguration (935) für GB ein eigenes Steuerkennzeichen hinterlegt, so sollten Sie dieses sicherheitshalber löschen. Für Nordirland gibt es eine Sonderregelung zu beachten, die Sie hier nachlesen können.

Bitte auch folgenden Eintrag durch Ihren infra:NET-Administrator prüfen und korrigieren lassen.
[GENERAL]
EU-Ausland = BE,BG,DK,EE,FI,FR,GR,IE,IT,HR,LV,LT,LU,MT,NL,AT,PL,PT,RO,SE,SK,SI,ES,CZ,HU,CY   ; am 01.01.2021 ohne GB

MwSt-Umstellung
Die Bundesregierung hatte am 04.06.2020 mit dem Konjunkturpaket auch die Senkung des Mehrwertsteuersatzes von 19 auf 16 Prozent (ermäßigt von 7 Prozent auf 5 Prozent ) für den Zeitraum 01.07.2020 bis 31.12.2020 beschlossen.

Bitte denken Sie daran, diese Umstellung nun wieder wieder rückgängig zu machen. Hier geht es zur Anleitung der MwSt.-Umstellung.
Unser Support steht Ihnen natürlich für Ihre Fragen gerne zur Verfügung. Nutzen Sie dazu gerne unser Ticketsystem.
Brauchen Sie weitergehende Unterstützung, sprechen Sie gerne Ihren persönlichen iN|ES Berater an.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund und bis zum nächsten Newsletter.

Mit freundlichem Gruß aus Calw

Ihr iN|ES Team

iN|ES GmbH ∙ Gottlob-Bauknecht-Str. 35 ∙ D-75365 Calw ∙ https://www.ines-gmbh.de
news@ines-gmbh.de ∙ Telefon +49 (7051) 793 200-0 ∙ Telefax  +49 (7051) 793 200-9
Geschäftsführer: Bernd Szypulski, Karsten Schmidt ∙ Sitz der Gesellschaft: Calw; Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 756753. Die iN|ES GmbH ist Partner der Infor (Deutschland) GmbH.
Unsere AGB / Neuigkeiten / Datenschutzrichtlinie / Support
Bitte beachten Sie, dass Abbildungen kostenpflichtige Erweiterungen beinhalten können.

 

 

 

iN|ES Newsletter Oktober November 2020

iN|ES Newsletter Oktober November 2020

Sehr geehrte infra-Freunde,

das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat ein umfangreiches Programm zur Förderung des Mittelstands aufgelegt.
Das Förderprogramm nennt sich  „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ und läuft bis Ende 2023.
Insgesamt stehen für das Programm 203 Millionen Euro zur Verfügung, bis Ende 2020 sind es 40 Millionen Euro. Vielleicht wäre das auch für Sie interessant?
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt.html

iN|ES Campus
Der iN|ES Campus ist geöffnet und steht Ihnen mit zahlreichen Seminaren zur Verfügung – trotz Corona sind wir durch unsere Räumlichkeiten in der Lage, unsere infra:NET Seminare in Calw durchzuführen.
Selbstverständlich werden wir die entsprechenden Hygienemaßnahmen ergreifen, z.B. wird die Teilnehmerzahl beschränkt. Durch unseren neuen großen Seminarraum können wir damit einen Abstand von über 1,5 Metern zwischen den Teilnehmern problemlos gewährleisten. Im Seminarraum und in allen anderen Räumen wie Sanitäranlagen, Flur etc. stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Unser Seminarraum verfügt über zahlreiche Fenster, eine ausreichende Durchlüftung ist jederzeit möglich.
Durch die sich sehr schnell verändernde Covid-19 Situation, bewerten wir die Sachlage regelmäßig neu und passen die Durchführung unserer Seminare dem aktuellen Geschehen und den Regelungen an. Wir informieren Sie dazu auch über unsere Homepage.

In 2020 sind noch folgende Seminare geplant:

03.11.2020 Arbeitsvorbereitung 01.12.2020 Konstruktion
04./05.11.2020 Fertigung 02.12.2020 Disposition
06.11.2020 Kapazitätsplanung 03.12.2020 Inventur
10.11.2020 Einführung 15.12.2020 Infocenter
11./12.11.2020 Kalkulation 16.12.2020 Einführung
17.11.2020 Administration

Der Preis beträgt 450.- Euro/Tag für den 1. Teilnehmer, für jeden weiteren Teilnehmer eines Kunden 405.- Euro/Tag. Die Verpflegung während des Tages ist im Preis enthalten.
Alle Termine für 2020 sowie eine kurze Übersicht der Schulungsinhalte finden Sie auf unserer Homepage.
Die Anmeldung starten Sie  durch Anwahl des entsprechenden Seminars.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

iN|ES Vertrieb / Kooperationen
Auch in diesem Monat freuen wir uns, Ihnen erneut über eine Kooperation mit einem neuen Partner berichten zu können.
Mit der Stat Control GmbH haben wir einen Partner gewonnen, der sich einzig auf statistische Verfahren für Inventuren und Bestandskontrollen konzentriert. Diese Spezialisierung sowie enge Kontakte zu allen namhaften Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Kombination mit langjähriger Erfahrung, machen das Besondere des Unternehmens aus. Zahlreiche Konzerne und mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handel, Logistik-Dienstleistung und dem Versorgungsbereich vertrauen auf das Stat Control Know-how und setzen erfolgreich deren Systeme ein. Die Stat Control GmbH bietet Ihnen eine fundierte Beratung bei der optimalen Kombination der zulässigen Inventurverfahren und unterstützt Sie bei der Einführung im technischen und organisatorischen Umfeld und selbstverständlich auch bei der Abstimmung mit Ihrem Wirtschaftsprüfer.
Bis zu 95% weniger Inventuraufwand mit REMIRA STATCONTROL.
Nur 5% des Lagers zählen und dabei eine höhere Bestandssicherheit erzielen? Die Stichprobeninventur-Lösung der REMIRA STATCONTROL macht es möglich. So können Personal- und Kostenaufwand deutlich reduziert werden und die Inventur wird zum Kinderspiel.
Natürlich bieten wir auch hier, wie bei unseren anderen Partnerprodukten, eine Anbindung bzw. Integration zu infra:NET an.
Kontakt über Bernd Szypulski +49 7051-793 2001

iN|ES Entwicklung
infra.infocenter – offene Fertigungsaufträge
Auch das infocenter wurde seit dem letzten Newsletter kräftig erweitert. Am Beispiel der Auswertung “offene Fertigungsaufträge” ist sehr gut zu erkennen, wo die Reise mit dem infocenter hingeht. Alle wichtigen Informationen zu jeder Zeit und auf einen Blick verfügbar – alle weiteren notwendigen Module direkt im Zugriff.
Hier mehr erfahren…

infra.webapi – offene Schnittstelle für alle(s)
Mit der WepApi-Schnittstelle geht infra neue Wege bei der Anbindung externer Systeme. Die REST-konforme Schnittstelle ist eine Internetserver-Service Serverkomponente, die über das HTTP/HTTPS-Protokoll kontaktiert werden kann. Bei der Spezifikation und Dokumentation setzt infra.webapi auf die OpenAPI Specification (OAS), einem auch als “Swagger” bekannten Industriestandard für RESTful Interfaces.
Auf WebApi-Schnittstellen kann über einen HTTP-fähigen Client zugegriffen werden. Das kann eine Anwendung, ein WebServer zur Präsentation von Daten oder ein einfacher Web-Browser sein.
Im ersten Schritt sind über infra.webapi einfache standardisierte Datenabgriffe auf den ERP Datahost möglich. In weiteren Ausbaustufen wird der lesende und schreibende Zugriff auf komplexe Business-Objekte und Dokumente realisiert. Die Kommunikation wird über Login/Security-Tokens und verschlüsselte Übertragung (HTTPS) geschützt. Voraussetzung für den Einsatz ist die Nutzung der infra SQL-Anbindung.
Verfügbarkeit: sofort
Kontakt über Bernd Szypulski +49 7051-793 2001

infra.mobile … coming soon
Freuen Sie sich mit uns auf die Integration des neuen infra.mobile aus dem Hause iN|ES. Mehr dazu im nächsten Newsletter.
Für alle, die es bis dahin nicht abwarten können, stehen wir natürlich gerne für Fragen zur Verfügung.

infra.mobile

Wir wünschen Ihnen einen farbenfrohen Herbst. Bis zum nächsten Newsletter – und bleiben Sie vor allem gesund!

Mit freundlichem Gruß aus Calw

Ihr iN|ES Team

iN|ES GmbH ∙ Gottlob-Bauknecht-Str. 35 ∙ D-75365 Calw ∙ https://www.ines-gmbh.de
news@ines-gmbh.de ∙ Telefon +49 (7051) 793 200-0 ∙ Telefax  +49 (7051) 793 200-9
Geschäftsführer: Bernd Szypulski, Karsten Schmidt ∙ Sitz der Gesellschaft: Calw; Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 756753. Die iN|ES GmbH ist Partner der Infor (Deutschland) GmbH.

 

 

 

iN|ES Newsletter August September 2020

iN|ES Newsletter August September 2020

Sehr geehrte infra-Freunde,
natürlich haben wir nicht die Branche gewechselt und sind zu Gärtnern geworden, werden aber trotzdem künftig Bäume pflanzen. Für jede gekaufte infra:NET Lizenz pflanzen wir in Kooperation mit Plant-for-the Planet einen echten Baum. So tun wir gemeinsam etwas für den Klimaschutz und Sie erhalten dafür einen symbolischen Baum im virtuellen Wald auf
https://www.plant-for-the-planet.org/de/startseite

iN|ES erfindet sich neu
Anfang des Jahres hatten wir es bereits angekündigt: Unsere inzwischen erreichte Größe erfordert eine Optimierung unserer Prozesse, dazu haben wir in unser Qualitätsmanagement investiert – am Ende wollen wir diese Bemühungen durch entsprechende Zertifizierungen besiegeln. Für ein dezentral organisiertes Unternehmen wie die iN|ES GmbH stellt das eine besondere Herausforderung dar. Aber inzwischen haben wir bereits die wichtigsten Bereiche und Abläufe auf ein neues System umgestellt – genesis World von CAS (sicher ein Thema für einen zukünftigen Newsletter). Neben den internen und externen Kommunikationskanälen sind insbesondere die Entwicklungsprozesse, von der Anfrage über die Konzeptionierung, Realisierung, Versionierung, Test und Installation betroffen.
Diese Umstellung der internen Abläufe hat in den letzten Monaten immer wieder zu Verzögerungen und Kommunikationslücken geführt, deren Auswirkungen Sie als unsere Kunden bei unseren gemeinsamen Projekten und Anfragen zu spüren bekamen. Wir möchten uns bei Ihnen allen für Ihr Verständnis und Ihre Nachsicht ausdrücklich bedanken.
Ein weiterer wichtiger Schritt zur Abrundung unseres Supportprozesses wird die Umstellung unseres Ticketsystems sein. Daran arbeiten wir derzeit – sobald es soweit ist, werden wir Sie natürlich ausführlich dazu informieren.

iN|ES Campus
Nach der Sommerpause geht es im September mit unseren Seminaren bei uns vor Ort in Calw weiter!
Die erforderlichen Hygienemaßnahmen wurden selbstverständlich umgesetzt, so wird u.a. auch die Teilnehmerzahl weiterhin beschränkt.
Durch unseren neuen großen Seminarraum können wir einen Abstand von über 1,5 Metern zwischen den Teilnehmern problemlos gewährleisten. Unsere Schulungsrechner, Tastaturen, Mäuse etc. werden nach jedem Teilnehmer desinfiziert; im Seminarraum und in allen anderen Räumen wie Foyer, Sanitäranlagen etc. stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Der Seminarraum verfügt über zahlreiche Fenster, eine ausreichende Durchlüftung ist jederzeit möglich.
Aber selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, unsere Schulungen als kontaktlose Onlineseminare zu buchen. Mit modernsten Konferenztools und Videochat unterstützen wir Sie auch in der aktuellen Lage mit Wissen und wertvollen Tipps für Ihre tägliche Arbeit mit Ihrem ERP-System infra:NET. Sprechen Sie uns gerne an!

Im September und Oktober sind folgende Seminare geplant:

15./16.09.2020 Verkauf 30.09./01.10.2020 LPCV Grundlagen
21.09.2020 Administration 02.10.2020 LPCV Aufbau
22.09.2020 Konstruktion 07./08.10.2020 Einkauf
23.09.2020 Lager 13.10.2020 Einführung
24.09.2020 Disposition 14.10.2020 infocenter
25.09.2020 Inventur 21./22.10.2020 Verkauf
29.09.2020 Einführung

Der Preis beträgt 450.- Euro/Tag für den 1. Teilnehmer, für jeden weiteren Teilnehmer eines Kunden 405.- Euro/Tag. Die Verpflegung während des Tages ist im Preis enthalten.
Alle Termine für 2020 sowie eine kurze Übersicht der Schulungsinhalte finden Sie auf unserer Homepage.
Die Anmeldung starten Sie durch Anwahl des entsprechenden Seminars.

Schön, wenn wir Sie bald bei uns begrüßen dürfen!

iN|ES Vertrieb / Kooperationen
Wir freuen uns sehr, dass wir mit der A+B Solutions GmbH, Schwäbisch Gmünd, eine strategische Partnerschaft schließen konnten.
Die A+B Solutions GmbH entwickelt und vertreibt Software-Lösungen für DNC-, BDE-, MDE-, Zeitdaten- und Fertigungssteuerung, MES-Lösungen (Manufacturing Execution System) sowie integrierte Fertigungslösungen für PLM (Product Lifecycle Management).
Zur Optimierung der Fertigungsprozesse werden die Auftrags- und Planungs-Software Opcenter APS von Siemens Digital Industries Software und die webbasierte MES-Lösung FIT zur Erfassung von Aufträgen und Zuständen an die ERP-Lösung infra:NET von iN|ES angebunden. Details zum Opcenter finden Sie in der beigefügten PDF.
Was bedeutet das für unsere Kunden? Ganz klar – eine höhere Flexibilität und verbesserte Transparenz sowie Schnelligkeit, um auf unerwartete Veränderungen während des Auftrags- und Produktionsprozesses reagieren zu können.
Kontakt über Bernd Szypulski +49 7051-793 2001.

iN|ES Entwicklung
infra.infocenter – offene Kundenaufträge
Die komplett überarbeitete Auswertung „offene Kundenaufträge“ zeigt nicht nur die noch nicht berechneten Aufträge an, sondern bietet die Möglichkeit, auf vielfältige Art und Weise mit den Kundenaufträgen zu jonglieren. Auf einen Blick ist zu erkennen, ob Aufträge teilweise oder komplett vom Lagerbestand geliefert werden können, oder ob sie zum Liefertermin verfügbar sein werden. Nicht komplett lieferbereite Aufträge können aus der Verfügbarkeitsrechnung entnommen und Bestände somit für nachfolgende Aufträge bereitgestellt werden.
Hier mehr erfahren…

E-Invoice, xRechnung, ZUGFeRD, PDF/A
Die elektronische Rechnungsstellung gewinnt nicht nur im öffentlichen Auftragswesen immer mehr an Bedeutung. Neben der inzwischen üblichen Übermittlung von (normalen) PDF-Dokumenten per Mail, spielt einerseits die Bereitstellung revisionssicher archivierbarer Dokumente (z.B. im PDF/A Standard) und andererseits die elektronische Verarbeitung der Inhalte eine zunehmende Rolle. Letzteres wird durch die Anreicherung der PDF-Dokumente mit strukturierten Daten oder zusätzliche Übertragung von XML-Dateien gemäß gängiger Standards wie ZUGFeRD oder xRechnung erreicht. Wir arbeiten derzeit an einem Erweiterungsmodul für infra:NET 7.9, mit dem diese Anforderungen zum Beispiel bei der Generierung von steuerrechtlich relevanten PDF-Dokumenten erfüllt werden können. Die Verfügbarkeit für infra:NET ist für das 4. Quartal 2020 geplant.

iN|ES Support
SQL Express – eingeschränkte Gewährleistung
Es gibt sicher gute Gründe für den Einsatz der kostenlosen Microsoft SQL Server Express Version. Aber in einer professionellen Umgebung als Lagerplatz für Ihre wichtigsten Unternehmensdaten und Werkzeug für performante Auswertungen müssen wir dringend davon abraten. Abgesehen von der beschränkten Datenmenge (10 GB je Datenbank) führen die Limitierungen der nutzbaren Systemressourcen insbesondere bei Verwendung des infra.infocenter zu teils drastischen Laufzeitverschlechterungen. Dabei sind schnelle Ergebnisse heutzutage ein wichtiger Erfolgsfaktor für Ihr Business. Um zu verhindern, dass die durch die iN|ES GmbH zur Verfügung gestellten Auswertungen und Analysen durch lange Laufzeiten in Ihrer Systemumgebung nicht den gewünschten Mehrwert bringen, empfehlen wir den Einsatz der Standard oder (besser) Enterprise Version des Microsoft SQL Servers. Auch im Hinblick auf unser zukünftiges ERP-Uplift und die Nutzung der infra:NET SQLpur-Version sind Sie damit bestens vorbereitet.

infra:NET High-DPI-Displays
Immer wieder erreichen uns noch Meldungen (Tickets), dass infra:NET bei hohen Auflösungen moderner Displays nicht nutzbar ist oder an den Systemeinstellungen geschraubt werden muss, um die Darstellung zu verbessern. Dazu gibt es mit dem Update auf Version 7.9 eine Lösung.

Haben Sie Anregungen oder Wünsche, die Sie in unserem Newsletter vermissen und auf die wir in einem der nächsten Newsletter eingehen sollten, dann sprechen Sie uns natürlich gerne an.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Mit freundlichem Gruß aus Calw

Ihr iN|ES Team

iN|ES GmbH ∙ Gottlob-Bauknecht-Str. 35 ∙ D-75365 Calw ∙ https://www.ines-gmbh.de

news@ines-gmbh.de ∙ Telefon +49 (7051) 793 200-0 ∙ Telefax  +49 (7051) 793 200-9
Geschäftsführer: Bernd Szypulski, Karsten Schmidt ∙ Sitz der Gesellschaft: Calw
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart HRB 756753
Die iN|ES GmbH ist Partner der Infor (Deutschland) GmbH.
Bleiben Sie in
Kontakt
Jetzt Seminar buchen!